Die Erdmandel – ein neuer Gartenbewohner

Jeder Gärtner ist stolz auf seine Pflanzen. Daher versucht er auch fruit-204613_640gerne einmal, eine neue Pflanze in seinem Garten zu etablieren. Somit klingt es nur plausibel, dass es auch versucht wird, die Erdmandel erfolgreich zur Ernte zu bringen.

Die Erdmandel – Cyperus esculentus

Bereits die Ägypter kannten die Erdmandel. Ursprünglich kam es aus Ostafrika. Die Araber hingegen brachten diese Pflanze nach Südeuropa, von wo aus sie sich über den ganzen Kontinent ausbreitete. Wichtig ist ein frostfreies Anbaugebiet. Dort wurden aus der Erdmandel Süßspeisen zubereitet, Öl ausgepresst und Kaffeeersatz gefertigt. Sie wurde vielfältig von unseren Vorfahren genutzt. Sie können roh, aber auch geröstet verwendet werden. Roh ähnelt ihr Geschmack einer Mischung aus Paranuss und Kokosnuss. Geröstet hingegen schmeckt sie leicht nach Mandeln. Daher kommt auch ihr Name. Weiterlesen

Den Gartenteich verschönern

Wer auf seinem Grundstück den Platz hat und sich einen water-lilies-1445544_640Gartenteich angelegt hat, kann sich glücklich schätzen, denn er ist nicht nur zum Entspannen geeignet, sondern auch, um Tiere zu beobachten. Einen noch schöneren Teich bekommt jeder der möchte aber mit Seerosen, die die Krönung für jeden Gartenteich sind.

Seerosen ziehen immer Blicke an, denn sie können in vielen leuchtenden Farben erworben werden. Es gibt wohl kaum eine Pflanze, die über solch eine Vielfalt verfügt. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen, das betrifft nicht nur die Blätter, sondern auch die Blüten. Weiterlesen

Einen Wintergarten richtig reinigen

Ein Wintergarten ist eine Wohlfühloase, die das ganze Jahr über agriculture-981585_640genutzt werden sollte. Solch ein weiteres Zimmer besteht aber in erster Linie aus mehr oder weniger großen Glasflächen, die natürlich auch so sauber sein sollten, dass jeder ungehindert durchsehen kann.

Dieser Raum sollte mindestens zweimal pro Jahr eine Reinigung durchlaufen, wobei es nicht einmal nötig ist, das teure Reinigungsmittel gekauft werden. Mit ganz einfachen Hausmitteln, die in keinem Haushalt fehlen, erreicht man strahlende Sauberkeit auch bei den Glasflächen, wo Schlieren nur störend wirken würden. Weiterlesen

Ameisen aus dem Garten vertreiben

Ameisen im Garten braucht eigentlich keiner, obwohl sie auch ant-947402_640nützlich sein können, denn nicht umsonst werden sie im Volksmund auch Gesundheitspolizei genannt. Leider verfügen sie aber auch über Eigenschaften, denen Hobbygärtnern die Haare zu Berge stehen lassen. Zur reinen Plage werden sie spätestens dann, wenn sie ihre Nester unter Terrassenplatten anlegen und wenn sie Blattläuse schützen, weil sie, deren Ausscheidungen zugetan sind.

Im Garten findet sich hauptsächlich die Schwarze Wegameise, die auch Gartenameise genannt wird. Wird sie einem Gärtner zu lästig, ist es aber nicht gleich nötig, die Chemiekeule anzuwenden, denn auch mit dem Umsetzen von einem Nest ist bereits meistens schon einiges getan. Hierzu kann ein alter Blumentopf dienen, der mit Holzwolle gefüllt wird. Die Öffnung wird nach unten gestellt und das am besten gleich über der angelegten Straße. Die Ameisen werden ganz von allein umsiedeln und der Topf kann dann mittels einer Schaufel an einen weit abgelegenen Platz gebracht werden. Weiterlesen

Der Dichtstoff Nummer eins ist Silikon

Silikon wird immer öfter angewendet, denn er eignet sich für viele acetoxy-88218_640Dinge. Er ist mittlerweile die Wunderwaffe nicht nur im Badezimmer und Küche. Die Arbeiten mit Silikon gehen dank einer Spritzpistole leicht von der Hand und somit kann es schnell verarbeitet werden.

Das Arbeiten mit Silikon

Bevor die Arbeiten losgehen können, muss die Kartusche vorbereitet werden. Mittels eines scharfen Cutter- Messer wird die Düse abgeschnitten, dann wird die Kartusche in die Spritzpistole eingegeben und mit der im Lieferumfang enthaltenen Düse versehen. Jetzt kann es auch schon losgehen, allerdings gibt es einen Tipp, denn um die gewünschte Breite zu erhalten, kann die Düse in dieser Breite gleich zugeschnitten werden. Weiterlesen